Menü
Statistik

Insgesamt online: 1
Gäste: 1
Benutzer: 0
Hauptseite » 2012 » Dezember » 2 » General Grievous: Reise nach Korriban
17:48
General Grievous: Reise nach Korriban

Grievous' Prüfung

Noch nicht einmal eine Woche nach der Vorstellung von Light Side Lightning freuen wir uns, dem Reigen der Raumschiffe- und Fahrzeuge-Fanfictions eine weitere Geschichte hinzufügen zu können. Sie stammt von dem Projekt-Urgestein Darth Pevra und heißt "Das Versprechen". Es geht darum um Grievous' Raumjäger (Nr. 20 der von deAgostini herausgebrachten Raumschiffe und Fahrzeuge des Star Wars-Universums) und - ganz klar - um dessen Besitzer. Wenn Count Dooku sich einen Oberbefehlshaber für die Streitkräfte der Separatisten sucht, kann man davon ausgehen, dass eine schick aufgemachte Bewerbungsmappe allein unter Umständen nicht ganz ausreicht, einen Sith-Lord zu überzeugen, selbst nicht bei einem geborenen Krieger wie Qymaen jai Sheelal alias Grievous. Dieser wird nach Korriban geschickt, um ein gewisses Sith-Artefakt zu bergen, was nicht so einfach ist, wie es sich anhört, denn auf Korriban ... ist die Dunkle Seite der Macht außergewöhnlich stark.

 

Wie schon in "Besessen" (Nr. 08 - Jabbas Segelbarke) bedient Darth Pevra sich hier des Erzählstils der Ich-Perspektive. Das liest sich dann so:

Leseprobe
Ich schlage die Augen auf. Noch nie hatte ich einen Traum wie diesen. Jedes Blatt, jeder Windhauch, jeder Schatten war an der richtigen Stelle. Nur eine Winzigkeit hat sich von der Realität unterschieden. Ich benutze normalerweise eine Flinte, keine Schwerter. Aber heute werde ich eine Ausnahme machen. Ich ziehe mir meine Maske an, geschnitzt aus dem Panzer eines Mumuus, jenes Tieres, das ich heute jagen werde. Sie schützt mein Gesicht, ohne meine Sicht einzuschränken. Ich ergreife das Lig-Schwert, das im Eck meiner Hütte liegt. Es ist staubig und schmutzig, weil ich es so selten verwende. Aber es wird seinen Dienst tun. Keine Bestie ist mir gewachsen. Denn in all den Jahren des Krieg gegen die Huk und die Wildnis Kalees habe ich eines gelernt: zu denken wie ein Raubtier. Zu kämpfen wie eines, zu schleichen wie eines und letztendlich auch zu fliehen wie eines, wenn der Kampf keinen Erfolg mehr verspricht. Als ich das Dorf verlasse, räumen die Kinder, die am Boden mit ihren Stöcken spielen, das Feld. Ich schreite durch sie hindurch, ohne ihnen Beachtung zu schenken. Aber ich weiß, dass sie mich beobachten.
Der Dschungel ist dicht und feucht. Ich hacke mir mit meiner Machete den Weg frei. Meine Sinne sind geschärft. Ich kenne jeden Ast, Schatten oder Geruch dieses Dschungels. Ich bleibe stehen und schnuppere. Eine Horde Groks ist hier vorbeigekommen, die geknickten Zweige und die Geruchsspur verraten ihre Anwesenheit. Doch sie sind nicht meine Beute. Ich werde noch tiefer in den Dschungel vordringen, in sein Herz, dem einzigen Ort, den das Mumuu sein Zuhause nennt. Aber als ich an den Granitblöcken nahe des Zentrums vorbeikomme, streift ein ungewöhnlicher Geruch meine Nase. Ich halte inne. Ein Kaleesh. Doch keiner, den ich kenne. Ich presse die Augen zu Schlitzen zusammen. Ein Fremder. Vielleicht ein Verräter und Spion der Huks. Ich werde ihm die Antwort entreißen, warum er hier ist, so oder so. Wenn er tatsächlich für die Huk spioniert, habe ich vielleicht eine zusätzliche Verwendung für ihn.
Ich ziehe mein Lig-Schwert und schleiche vorwärts. Der Wind kommt aus der Gegenrichtung, ein deutlicher Vorteil für mich. Nach einigen Metern öffnet sich das Pflanzendickicht und gibt eine Lichtung frei, auf der eine Kaleesh kniet. Sie hat den Blick gesenkt, wie zum Gebet, und scheint mich nicht bemerkt zu haben. Wer auch immer sie ist, sie wird mir verraten, was sie hier tut, und zwar gleich. Schritt für Schritt nähere ich mich, bis sie zum Greifen nahe ist.
Eine Bewegung wie ein Flirren. Ich reagiere, doch halte inne, als eine fremde Klinge meine Kehle berührt, so wie meine Klinge die ihre. Ich starre die Fremde grimmig an, doch ihre Augen verraten kalte Ruhe. Sie hat keine Angst vor dem Tod und ist ein Raubtier wie ich, das spüre ich sofort.
"Wer wagt es, mein Gebet zu stören?", fragt sie leise und langsam.
"Mein Name ist Qymaen jai Sheelal, mächtigster aller Jäger. Ich störe, wen es mir beliebt und wenn du leben willst, verrate mir, was du hier suchst."
Sie blickt mir tief in die Augen. "Du kannst mich nicht töten, denn ich bin Ronderu lij Kummar, Gesandte des Imjal."
Ich runzle die Stirn. Imjal ist der gefürchtetste unserer Götter, der Säher der Zwietracht, dessen eine Gesichtshälfte ein Lachen zeigt und die andere ein Weinen. Dass jemand ihn tatsächlich anbetet, überrascht mich. Doch dann rast mir eine Erkenntnis durch mein Herz. Das Mumuu ist das Totemtier Imjals. Mein Traum – Imjal – Mumuu ... sie ist es, die ich finden sollte!
Ihre Augen weiten sich. Offenbar hat sie dieselbe Erkenntnis. "Du bist der Träumer, Qymaen jai Sheelal und ich die Erträumte. Wähle deinen Weg weise." Mit diesen Worten dreht sie mir den Rücken zu und schreitet in den Dschungel. Mir bleibt die Wahl überlassen, ob ich Ronderu Iij Kummar folge, oder mein altes Leben wähle. Ich folge ihr.


Eine Neuerung gibt es zu vermelden, die dem aufmerksamen Betrachter womöglich noch nicht einmal auf den zweiten Blick auffällt. Nein, das Cover stammt nicht von FraggerMT, wenn auch dessen Design-Elemente zum Einsatz gekommen sind. Es wurde von unserem langjährigen Autor Y Wing Gold1, von dem demnächst auch eine neue Geschichte hier erwartet werden darf, gestaltet. Es ist ihm offensichtlich bestens gelungen, den Stil, mit dem FraggerMT das Erscheinungsbild der R&F-Titelblätter so lange geprägt hat, zu adaptieren, sodass die Nachfolge in diesem Punkt schon einmal reibungslos über die Bühne gegangen ist. Ganz herzlichen Dank für die tolle Arbeit, Y Wing Gold1!

Nun wünsche ich viel Spaß mit der neuen Geschichte von Darth Pevra, Das Versprechen. Wie nun schon gewohnt, gibt es neben der PDF auch dieses Mal wieder - selbstverständlich kostenlos - E-Book-Versionen davon zum Download.


Aufrufe: 1097 | Hinzugefügt von: Bavolo | Tags: Grievous, Y Wing Gold1, Fahrzeuge, Raumschiffe, Raumjäger, Star Wars, Darth Pevra, Das Versprechen | Rating: 0.0/0
Kommentare insgesamt: 0
Nur registrierte Benutzer können Kommentare hinzufügen.
[ Registrieren | Login ]
Suche
Einloggen
Kalender
«  Dezember 2012  »
Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.
     12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31
Archiv der Einträge
Copyright SWRUF-Team © 2017Kostenlos Homepage Baukasten - uCoz erstellen